Ärgerliche Niederlage!

Nach dem tollen Auftakterfolg gegen Preding in der ersten Meisterschaftsrunde, war am vergangenen Wochenende der GSV St. Martin auf der Bad Gamser Sportanlage zu Gast.

Der Aufsteiger präsentierte sich defensiv gut eingestellt und schaltete sich eher selten in die Offensive ein. Die Heimischen versuchten geduldig zu bleiben und wollten spielerisch zum Erfolg kommen. Die effizienten Mittel fehlten an diesem Tage aber. Der Liganeuling kam Mitte der ersten Halbzeit durch einen Outeinwurf das erste Mal in die Nähe des Tores und schon klingelte es im Gehäuse der Bad Gamser und es stand 0:1. In weiterer Folge wurden die Hausherren wacher und drängten auf den Ausgleich, welcher auch gelang. Andreas Ehmann donnerte einen Freistoß unter die Latte zum 1:1.

Nach der Pause dasselbe Bild, denn der SC „HAGEBAU WALLNER“ Bad Gams wollte unbedingt die Führung, St. Martin war nur aufs verteidigen aus und diese Sache machten sie auch ausgezeichnet. Es war kein Mittel vorhanden diese „11- Mann Mauer“ zu knacken. Chancen von Ganster und Ehmann wurden leider auch nicht in Tore umgemünzt. Und so kam es wie es kommen musste, denn die Gäste machten in Minute 80 durch einen schönen Heber von Czettl das 1:2.

Fazit des Spieles: So grausam und gemein kann Fußball sein. 90 Minuten auf ein Tor gespielt aber keine Mittel gefunden um die defensiv gut eingestellten St. Martiner zu knacken. Der Aufsteiger zeigte gnadenlos vor, wie man aus einer Torchance zwei Tore machen kann.

Dieses Spiel muss aus den Köpfen gestrichen werden, damit man kommendes Wochenende wieder voll angreifen kann.

Vorschau: Am kommenden Samstag, 30.08.2014 um 17:00 Uhr Auswärtsspiel in Kaindorf.